AccETTD-FUNSPORT wurde am 16. Dezember 2000 in Cáceres, Estremadura/Spanien gegründet. Die Bezeichnung AccETTD geht aus den Initialien des kompletten Namens “Asociación cultural y científica de Estudios de Turismo, Tiempo Libre y Deporte” (kulturelle und wissenschaftliche Gesellschaft für Tourismus-, Freizeit – und Sportstudien-Funsport) hervor.

Diese Sportgesellschaft ist als eine Spezialisierung aus der Muttergesellschaft AccETTD hervorgegangen, die schon seit mehreren Jahren im Bereich Freizeit, Tourismus und Sport arbeitet.

Das Hauptziel von AccETTD-Funsport war die Schaffung einer Sportinstitution, die sowohl theoretisch als auch praktisch im Bereich des Freizeit- und Breitensports arbeitet. D.h. sie entstand mit der Absicht, den Sport – vor allem den Freizeit- und Breitensport – aus einer wissenschaftlichen, edukativen, interkulturellen und pluralistischen Perspektive zu fördern.

Die Gesellschaft versucht durch ihre Arbeit wertvolle Beiträge zur Weiterentwicklung der Bereiche Sport, Tourismus und Freizeit anzubieten und einzubringen. Abgesehen von der Arbeit auf regionaler Ebene ermöglicht sie vor allem im iberoamerikanischen und europäischen Kulturkreis einen Wissens- und Erfahrungstransfer – mit besonderem Schwerpunkt vor allem zwischen Spanien und Deutschland.

AccETTD-Funsport leistet Pionierarbeit in den genannten Bereichen, fängt aber doch nicht bei “Null” an. Sie zieht Nutzen aus der durch die Muttergesellschaft AccETTD geschaffene Basis sowie ihren Ressourcen und Erfahrungen. Dies betrifft auch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, öffentlichen Verwaltungen, internationalen Kooperationen etc.

Die Berufserfahrungen, die die Mitglieder bei der konstruktiven Mitarbeit sammeln können, ist eine der Hauptaufgaben der Gesellschaft. Diese Erwerbsmöglichkeiten von Kenntnissen und Erfahrungen im Sport- und Freizeit-Eventmanagement dienen u.a. um die eigene Wettbewerbsfähigkeit und Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu verbessern.

Vorteile der Miglieder: